Mehr zu Verspannungs-Schmerzen

Geschrieben am 07. November 2021

Den meisten von uns ist mittlerweile Kristall klar wie gut der Sport unserem Körper und auch der Seele tut.

Der Alltagsstress lässt sich abbauen, wir können besser entspannen und wahrscheinlich auch noch Spaß dabeihaben.

Was aber passiert, wenn Pilates / Gabylates auch Yoga regelmäßig ausgeführt wird.

Egal ob als Kick Off am Morgen, powervoll durch den Tag hindurch oder auch ruhiger und gedehnter vor dem Schlafen.

Als erstes werden Verspannungen gelöst, die Schulter-, Nacken- und Kopfschmerzen verursachen, wenn aber der Sport oder bestimmte Übungen regelmäßig betrieben werden, kommen weitere und sehr positive Aspekte ins Spiel. Wir verhindern stressbedingte Kopfschmerzen und lindern auch Migräne.

Um Schmerzen durch Bewegung zu minimieren oder gar ganz zu verbannen, kommt hier dann aber auch die Eigenverantwortung zum Tragen. Üben, weitermachen und nochmals üben. Erst unter Anleitung und wenn das gut geht dann allein zu bevorzugten Zeiten. Allemal besser als eine Tablette.

Weitere Vorteile, die Schmerzen werden weniger und verschwinden ganz. Wir werden allesamt beweglicher und durch extreme Dehnsessions können wir Beschwerden auch in anderen Bereichen lindern.

Wir strecken und lockern die Muskulatur und das Bindegewebe. Unsere Durchblutung wird verstärkt, der Sauerstoffgehalt im Blut steigt, auch das Zwerchfell profitiert durch die tiefe Atmung, vor allem die bewusst längere Ausatmung.

Und weil ich es am eigenen Körper erlebt habe, weil ich weiss, dass es funktioniert, habe ich die Weiterbildung zur „Schmerzspezialistin“ gemacht. Und mir vorgenommen ab dem nächsten Jahr spezielle Stunden mit sogenannte Engpass Dehnungen anzubieten.

Da schaue ich dann auf den Nacken, die Schultern, den Rücken, das Becken oder auch Gesäß, wo es halt gerade so richtig zwickt, noch genauer an, und dann Euch das muskulär-faziale verspannte Gewebe entspannen.

Das Foto der Weiterbildungstruppe überall sind wir in Deutschland verstreut und arbeiten an diesen Prinzipien.

Für Euch gilt, weitermachen wie gehabt, oder auch, ……. mal anfangen.


© 2021 Gaby Liehmann. All rights reserved.