„Meins“ Titelstory „Fitte Gelenke, Starker Rücken“

Geschrieben am 06. Oktober 2021

Wie es in dem Artikel (der Link unten) sagt, ein bisschen Spaß muss sein, dann kommt der Rest schon von allein!

Genauso machen wir, meine Mitmacher und ich, es in den Kursen.

Ihr seht in dem Artikel ein paar Übungen zum Mitmachen. Der ein oder andere wird sich jetzt fragen, wie soll das denn bloß gehen? Es geht, es benötigt vor allem Zeit! Diese Zeit sollte sich jeder gönnen, der neu oder wieder anfängt!

Wie war das noch, es ist noch nie ein Meister vom Himmel gefallen, auch nicht beim Pilates. Warum erzähle ich das jetzt? Weil ich mehrmals höre, „Das bekomme ich so nie hin“ und ich sage dann – „Doch“. Und meistens ist es auch so.

Am Angang ist alles etwas schwer, weil wir meistens zu viel auf einmal wollen, aber, wie war das noch,

         Und jedem Anfang wohnt
         Ein Zauber inne,
         Der uns beschützt
         Und der uns hilft zu leben.
                  Hermann Hesse

So sollten wir es auch in den Kursen verstehen. Das Trainingskonzept langsam und somit sicher verinnerlichen. Nehmt Euch die Zeit für Euch selbst, mit kleinen Schritten Großes zu schaffen. Durch 1. Atmung, 2. Konzentration, 3. Zentrierung, 4. Kontrolle, 5. Bewegungsfluß und 6. Präzision.

Das geht noch nicht am Anfang, vielleicht auch nicht nach Monaten, deshalb gibt es bei mir einen weiteren, sehr wichtigen Punkt, für alle die, die es wirklich erreichen wollen: Geduld!                                                         

Das sollte auch der erste Satz oben aussagen. Natürlich geht das nicht gleich von Anfang an, keiner, der gerade mit Yoga startet, fängt mit dem Kopfstand an – oder sollte es vielleicht nicht.

Pilates trug einmal, vor Joseph Pilates Tod (1883-1967), den Namen „Contrology“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Pilates). Und darum geht es, es wird beim Training langsam von selbst kommen. Jeder wird seine eigenen Erfahrungen damit machen und seine Schlüsse aus den Stunden ziehen, genau so viel Energie hineinstecken wie machbar oder nötig. An einigen Tagen mehr oder weniger.

Und nun weiter zu den Übungen, aber den Spaß nicht vergessen!

Hier könnt ihr den Artikel zum Lesen in einem neuen Fenster öffnen oder ihn herunterladen.


Titelfoto https://www.biodidaktik.phil.fau.de

 


© 2021 Gaby Liehmann. All rights reserved.